+++ Aktuelle Meldungen +++
» Tagung „Zug- und Gegenkräfte im europäischen Integrationsprozess – Gefahr eines wachsenden Ungleichgewichts?“ am 16./17. Februar in Berlin.  » mehr
» Die Tagungsplanung für 2012 ist online.  » mehr
» Neuerscheinungen in unserer Schriftenreihe.  » mehr

Überblick über den AEI

Der Arbeitskreis Europäische Integration e.V. (AEI) ist eine interdisziplinäre wissenschaftliche Vereinigung, die sich die Beschäftigung mit Fragen der europäischen Integration und der EU-Entwicklung zum Ziel gesetzt hat. Zu den gegenwärtig rund 430 Mitgliedern des AEI zählen neben Hochschullehrern (vor allem der Rechts-, Wirtschafts- und Politikwissenschaft sowie der Geschichte) und Mitarbeitern von Forschungsinstituten Angehörige verschiedenster Institutionen und Organisationen, deren Arbeitsschwerpunkt auf dem Gebiet der EU-Integration liegt. Der AEI versteht sich als das zentrale Forum für die kontinuierliche interdisziplinäre Analyse von Fragen der europäischen Integration und der EU-Entwicklung in der Bundesrepublik Deutschland; er gehört zusammen mit entsprechenden Vereinigungen der anderen EU-Mitgliedstaaten der European Community Studies Association (ECSA) an.

Der AEI wurde 1969 gegründet. Zu seinen Mitbegründern zählen der erste Präsident der EG-Kommission, Prof. Dr. Walter Hallstein, sowie Staatssekretär Prof. Dr. Alfred Müller-Armack.

Geschäftsführung

Dipl.-Pol. Frédéric Krumbein

Geschäftsstelle

Arbeitskreis Europäische Integration
c/o Stiftung Wissenschaft und Politik
Ludwigkirchplatz 3-4
10719 Berlin
Tel.: (030) 88 00 72 62 [neu]
Fax: [momentan nicht verfügbar]
E-Mail:


WWW: http://www.aei-ecsa.de

 
© 2002-2012 AEI e.V. - www.aei-ecsa.de - Kontakt